Kontaktbeschränkung extrem: das Team in Kambodscha

Kontaktbeschränkung extrem: das Team in Kambodscha

Alles fing in 2018 an. Als Schüler gewannen wir zwei bundesweite Wettbewerbe und das Abitur war bald in der Tasche. Mit unserem Produzenten waren wir zu dem Schluss gekommen, dass wir nach Kambodscha reisen müssen. Wir müssen unbedingt das Team kennenlernen, von dem wir so viel gehört hatten. Wir müssen genau die Orte betreten, in denen unsere Prototypen hergestellt werden, die immer unser Herz höher schlagen lassen. Wir müssen die Probleme (ökologische und soziale) sehen, die wir bekämpfen wollen und die uns gleichzeitig antreiben, in schwierigen Zeiten weiterzumachen.

Anfang 2020 stand es dann fest. Von Juni bis August sollte es nach Kambodscha gehen. Leider kam es anders. Bis heute kann man nicht nach Kambodscha einreisen, beziehungsweise nur mit aufwändiger Quarantäne und hohen Gebühren.  

Wir haben aber die Hoffnung nicht aufgegeben. Bald werden wir in diesen Hallen stehen, uns umarmen und vor allem eines sein: Dankbar.