faire, inklusive Produktion

Wir nehmen unsere Verantwortung ernst

Wir nehmen unsere Verantwortung ernst.

Es kann nicht sein, dass Textilarbeiter in Kambodscha nach einem ganzen Tag Arbeit nicht genug verdienen. Wir betreiben die Fabrik direkt in erster Hand.

Besonders für körperlich behinderte Menschen ist dies essentiell, da sie absolut kein Absicherungsnetz haben. In einem Land, in dem die meisten um ihre Existenz kämpfen, gibt es keinen Platz für den "Luxus" eines Sozialstaates.

Ein Australier, den ich in Melbourne kennenlernen durfte, betreibt diese Fabrik direkt aus erster Hand. Er ist in Kambodscha im Gefängnis geboren und als kleines Kind nach Melbourne gekommen. Während seines Studiums hat er mehrere Schulen in Kambodscha gebaut. Um langfristig und nachhaltig seine gegründete Hilfsorganisation unterstützen zu können, hat er diese kleine Werkstatt aufgebaut.